Vanessa Tappe

eine Expertin - viele möglichkeiten




Integrative Lerntherapie


• Lese- Rechtschreibschwäche (LRS)

• Lese- Rechtschreibstörung (Legasthenie)

• Rechenschwäche

• Rechenstörung (Dyskalkulie)


Wie in all meinen Bereichen, verstehe ICH die Lerntherapie als ganzheitlichen Ansatz. Auch hier treffen Pädagogik, Psychologie und das Lehren aufeinander. 

Die Förderung der eigenen Kompetenzen und Stärken steht dabei im Vordergrund. Durch meine ganzheitliche Arbeitsweise und die individuellen Methoden, eschaffe ich eine Beziehung mit gegenseitigem Vertrauen und erreiche so die Motivation, um die eigenen Leistungs- und Lernschwierigkeiten zu überwinden. Du erinnerst dich bestimmt an das Zitat auf der Startseite? :)

Zur Förderung werden individuell zugeschnittene Therapie- und Trainingsprogramme verwendet. Dabei werden nicht nur Elemente aus unterschiedlichen psychologischen und pädagogischen Fachrichtungen integriert, sondern auch spezielle Lernspiele, Bewegungs-, Entspannungs- und Konzentrationsübungen. - Wenn ich ganzheitlich sage, dann meine ich es auch so.

Das Ziel der integrativen Lerntherapie ist eine Selbstständigkeit und ein eigenverantwortliches Lernverhalten. Es geht also nicht darum, dass wir in bestimmten Fächern klassenbester werden! Es geht darum, dass wir ein stabiles Beet anlegen, in dem das Kind seine eigenen Planzen (Stärken) wachsen lassen kann.

Je nach Diagnose beinhaltet die integrative Lerntherapie die Aufarbeitung von Rechtschreibregeln, die Weiterentwicklung des mathematischen Denkens, das Aufbauen von Lese- und Sprachkompetenzen und das Erlernen von individuell passenden Lerntechniken

Eine Lerntherapie arbeitet nicht am Schulstoff! Die Lerntherapie arbeitet mit den individuell zugeschnittenen Therapiematerialien.


Investition

 39 € pro Stunde (60 Minuten)